Projektleiter: Ulrich Weiner

Im Konzern der „RWE“ gibt es eine Initiative „Aktiv vor Ort“. Diese Initiative fördert Projekte bei denen sich Mitarbeiter des Konzerns für ihre Mitmenschen engagieren. Als Vorsitzender des „Verein der Angelfreunde Hiesfeld 1968 e.V.“ reichte ich deswegen ein Projekt ein: Ein neuer, überdachter Bootssteg sollte an unserem Vereinsgewässer in Schermbeck/Gahlen entstehen. Er wurde dringend benötigt um unsere Boote geschützt unterstellen zu können, damit diese ständig einsatzbereit sind. Die Boote werden benötigt für Arbeitseinsätze, Gewässerkontrollen und bei Bedarf als Rettungsmaßnahme.
Am 02. April 2012 erhielt ich den Zuschlag für das Projekt. Die Planung sollte möglichst rasch in die Tat umgesetzt werden. Das erwies sich jedoch weitaus schwieriger als gedacht: Der geplante Standort konnte nicht realisiert werden da das Gewässer zu tief war und die eingebrachten Standrohre nicht die nötige Stabilität erreichten. Der Bau wurde abgebrochen und alles sollte noch einmal überdacht werden.

Wir beschlossen den ganzen Steg komplett neu zu gestalten und nach Rücksprache mit einigen Fachleuten auch die verwendeten Materialien zu ändern. Wir wollten umweltbewusst und nachhaltig arbeiten, aus diesem Grunde entschieden wir uns für Lärchenholz. Im Gegensatz zur ersten Variante aus Kiefernholz mussten die Hölzer nicht imprägniert werden und belasten somit nicht unsere Umwelt. Die Kosten verdoppelten sich zwar durch diese Entscheidung, der Verein war jedoch bereit die Mehrkosten zu tragen. Als neuer Standort wurde mit freundlicher Unterstützung der „Hermann Nottenkämper OHG“, die uns einen Bagger mit Fahrer zur Verfügung stellte, ein Hafenbecken ausgehoben und die Standrohre (das Fundament unseres Bootsstegs) eingerammt. Zwei Vereinskameraden, Ortwin und Klaus, die Inhaber des Dachdeckerbetriebes „OBEDA GmbH – Oberhausen“ sind, erklärten sich bereit uns mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Sie stellten ihre Ausrüstung – vom Kran bis zur Bohrmaschine – kostenlos zur Verfügung und halfen auch beim Bau des Bootssteges kräftig mit. Sie kauften die Materialien für uns ein und dann ging es endlich richtig los:

Die ersten Bauteile wurden auf unserer Parkfläche zusammengebaut und dann mit dem Kran auf die Standrohre gehoben. Einige Vereinskameraden, die eigentlich zum Angeln gekommen waren, halfen spontan mit.

Innerhalb einiger Stunden stand das Gerüst unseres Bootssteges auf den Standrohren. Nachdem die Unterkonstruktion ausgerichtet und mit den Pfählen verbunden war ging es Schlag auf Schlag weiter. Die Dachkonstruktion konnte aufgebaut werden und die ersten Rauhspunddielen wurden befestigt.

So langsam aber sicher konnte sich man nun vorstellen wie der Bootssteg wohl nach der Fertigstellung aussehen würde.

Die Schindeln wurden aufgebracht und damit erst mal genug! Die restlichen Arbeiten müssen noch vorbereitet werden!

Kalender

November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Suche

Nach oben